27.11.14 Kommunikation der Zukunft – Warum ist das für alle Unternehmensbereiche interessant?

Wie kann man ein Geschäft mit neuen Kommunikationstechnologien weiter entwickeln und welche Aufgaben gilt es in Zukunft in den Griff zu bekommen?

  • 27.11.2014, 18:00 Uhr
  • IGZ Bamberg, Tagungszentrum, Kronacher Str.41, 96052 Bamberg

Rund 50 Teilnehmer haben sich vergangenen Donnerstag darüber informiert, wie künftig in Unternehmen kommuniziert wird. Hierbei erfuhren sie unter Anderem, dass die Telekom die Abschaffung von ISDN bis 2018 plant und stattdessen auf NGN setzt. Das sogenannte Next Generation Network ist der Zusammenschluss bestehender Datenaustausch-Netzwerke zu einem einzigen Netzwerk.
Daneben machte Gerhard Förtsch auch deutlich, dass sich die gesamte Kommunikationsstruktur in den vergangenen Jahren drastisch verändert hat. Die Jugend von heute kommuniziert fast ausschließlich über Smartphone und Internet, hierbei sind Facebook und WhatsApp nur einige wenige Namen. Das Telefon mit Wählscheibe kennt kaum noch jemand. Dieser Trend lässt sich auch auf die Unternehmen übertragen.

In seinem Vortrag zeigte Jens Vestewig Konzepte, wie die Sicherheit am Arbeitsplatz gewährleistet werden kann und wie sich die Sicherheit von Mitarbeitern durch einfache Umstellungen erhöhen lässt. So gibt es beispielsweise Systeme, die alle Mitarbeiter bei einem Brand warnen, indem ein Signal auf sämtlichen Bildschirmen erscheint. Wird bei einem Betriebsunfall ein Notruf an Kollegen abgegeben, werden alle Gespräche, die evtl. zeitgleich von den Kollegen geführt werden, unterbrochen und der Notruf wird durchgestellt.

Wir hoffen, dass die Teilnehmer Anregungen für ihr eigenes Unternehmen erhalten haben, denn wie bereits deutlich wurde, verändert sich die Kommunikation nicht nur im privaten, sondern auch im geschäftlichen Alltag.

Downloads
141127_All_IP_Information.pdf0.9 M
141127_Cloud_Information.pdf382 K
141127_New_Voice_Sicherheitskonzepte_Jens_Vestewig.pdf5.9 M
141127_Flyer_Kommunikationsloesungen.pdf377 K