17.09.2013 Einführung: Open Source – Was ist das eigentlich?

Anwendungsbeispiele aus der Praxis:Open Source ist als Gegenmodell zu kommerzieller Software eine attraktive Alternative für die Unterstützung betrieblicher Aufgaben.

  • 17.09.2013, 18:00 Uhr
  • Restaurant Libertas in der Freiheitshalle Hof, Kulmbacher Straße 4, 95030 Hof

Rund zwanzig Teilnehmer kamen am 17.09.2013 zum Infoabend "Open Source - Was ist das eigentlich?" im Restaurant der Freiheitshalle zusammen. Das eBusinessLotsen Infobüro Oberfranken (jetzt mit neuem zusätzlichen Standort in Hof) hatte zu diesem Termin eingeladen, denn Open Source ist oft eine attraktive Alternative zu kommerzieller Software.

Nach der Einführung in das Thema durch Prof. Richard Göbel, Institut für betriebliche Informationssysteme (iisys), Hochschule Hof, beleuchteten Thomas Popp-Wirth, ebenfalls iisys und Peter Magsam, K&W Consulting verschiedene Tools und ihr jeweiliges Für und Wider. Sie räumten mit gängigen Vorurteilen auf, so z.B. der Aussage, dass Open Source immer kostenlos ist - falsch!

Im Gegensatz zu den großen, allgemein bekannten Verkaufssystemen sind die Namen der Open-Source Produkte auch nicht jedem geläufig, das war einhellige Meinung. So wurden die Listen mit Links zu verschiedenen Produkten als sehr positiv und hilfreich bewertet. In kurzen Filmsequenzen wurden dann auch Details einiger Tools vorgeführt, so z.B. das Adressmanagement-System vtiger, das Dokumentenmanagement Alfresco und das ERP-System Open ERP-System. Als spezielles System für die Zielgruppe "Handel" wurden die vielfältigen Funktionalitäten von osRetail vorgestellt.

Die Teilnehmer der Veranstaltung waren sehr daran interessiert, sich einen Überblick über die vorhandenen Systeme zu machen und zu sehen, was überhaupt möglich ist. Unisono wurde der Übersichtscharakter der Veranstaltung mit sehr unterschiedlichen Referenten gelobt. In der Diskussion und auch den Gesprächen nach der Veranstaltung wurde zudem ein konkreter Bedarf an Systemen von einigen Teilnehmer formuliert: Ein System für Rechnungsverwaltung für Übersetzer, ein Video- und Audio-Schnitt-Tool sowie ein Adressmanagement-System. Vor allem in Bezug auf Adressen und Kundenmanagement diskutierten etliche Teilnehmer darüber, dass mit Excel "das Ende der Fahnenstange" erreicht sei und man dringend ein geeigneteres System bräuchte

 

Das Lotsen-Team wird versuchen der Bitte nachzukommen, einen praktischen Workshop zu dem einen oder anderen Tool anzubieten.

 

Alles in allem eine gelungene Auftaktveranstaltung für den Hofer Standort, bleiben Sie dran, weitere Veranstaltungen werden folgen.

Downloads
Flyer_Open_Source_1301029.pdf872 K
OpenSource_Popp-With_130917.pdf1.2 M
OpenSource_Richard_Goebel_130917.pdf579 K
OpenSource_ERP-Software_130917.pdf54 K