Der eBusiness-Lotse verabschiedet sich

Im Rahmen der Förderinitiative "eKompetenz-Netzwerk für Unternehmen" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie, stellte der eBusiness-Lotse Oberfranken regionalen Unternehmen anbieterneutrale und praxisnahe Informationen für deren digitale Geschäftswelt zur Verfügung.  Die Projektlaufzeit war vom 01. Oktober 2012 bis 30. September 2015.

Das Bundesförderprojekt eBusiness-Lotse Oberfranken startete im Oktober 2012 als gemeinsames Projekt des IGZ Bamberg, Zentrum für Innovation und neue Unternehmen sowie der Hochschule Hof in Kooperation mit dem Branchennetzwerk IT-Cluster Oberfranken. Die Mitarbeiter des Lotsen standen als neutrale Ansprechpartner für alle Fragen rund um Informations- und Kommunikationstechnologie zur Verfügung. Das Büro lieferte eine Plattform für den Austausch zwischen Anwendern und IT-Anbietern.

Die beiden Büros in Bamberg und Hof organisierten in den vergangenen drei Jahren über 100 Veranstaltungen, wie Informationsveranstaltungen und Workshops, an denen über 2800 Personen teilnahmen. Der eBusiness-Lotse Oberfranken war Teil eines deutschlandweiten Netzwerkes mit 37 weiteren eBusiness-Lotsen. So konnte ein kontinuierlicher Austausch von Informationen und Erfah­rungen sowie ein qualifizierter Technologietransfer in großer thematischer Breite gewährleistet werden. Das Projekt ist für drei Jahre gefördert und endete am 30. September 2015.